Apr 152012
 

Bezahlbarer Wohnraum wird in deutschen Großstädten zur Mangelware.

München liegt sowohl bei den Mietpreisen als auch bei der Mietpreissteigerung vorne.

 

In keiner anderen Stadt in Deutschland geben die Menschen mehr Geld für das Wohnen aus. So kann es schon einmal vorkommen, dass im Fall einer günstigen Wohnung, die Bewerbug um diese regelrecht Elemente einer “Casting-Show” aufweist. Diese Spiegel TV Reportage geht dem Phänomen nach.

Auf YouTube hochgeladen von spiegeltv am 21.12.2011 Video-Link

 

 

  2 Antworten zu “Mietmarkt in Deutschland – Immobilienpreise machen Wohnungssuche zur Glückssache”

  1. Gerade für Studis sind die Preise und hier meine ich nicht nur die Mieten, in München wirklich grenzwertig. Günstiger und zu ganz guten Studienbedinungen, studiert man z.B. in Leipzig und Magdeburg.

  2. Falls man sich nicht die teure Innenstadt leisten kann, wird man in die Peripherie gentrifiziert. Im Hinblick auf den demographischen Wandels wird die Provinz dann warscheinlich bald hauptsächlich vön älteren Leuten (Rentnern) und Geringverdienern bewohnt. Die Vorstädte, wo die Anreise zum Arbeitsplatz noch problemlos möglich wäre, sind ja mittlerweile auch viel zu teuer!

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>